Verkehrs- und Verschönerungsverein
Bad Salzig e.V.

                                         

________________________________________________________________________________________________________________
Startseite
Presseberichte
Der Verein
Grill- und Schutzhütte
Schiffermast
Kirsch und Blütenfeste
Links
Kontakte
Impressum

 

 


Grill- und Schutzhütte des VVV Bad Salzig e.V.

Die Grill- und Schutzhütte kann für Feierlichkeiten jeglicher Art angemietet werden. Diesbezüglich und für weitere Informationen über die Grill- und Schutzhütte steht der Hüttenwart des Verkehrs- und Verschönerungsverein Bad Salzig e.V. gerne zur Verfügung:

Hüttenwart:                                 Download: Mietvertrag VVV Grillhütte "Auf dem Wolf"
Thorsten Wuth                              (Ausfüllbares PDF Formular)
Auf dem Öhlig 12                           Download: Hüttenordnung VVV Grillhütte
56154 Boppard-Bad Salzig
Tel: 0 67 42 / 67 01
__________________________________________________________________________________

Bau der Grill- und Schutzhütte "Auf dem Wolf"
(Bericht des "Bauherrn" Georg Roßricker, Ehrenmitglied des VVV Bad Salzig)

Bereits in der Vorstandssitzung vom 27.03.1962 wurde der Plan für eine Grill- und Schutzhütte besprochen. Im Hinblick darauf wurde anlässlich einer Versteigerung am 28.06.1976 die Gelegenheit wahrgenommen, ein Grundstück auf dem „Eisenbolz“ zu erwerben. Bis zur Mitgliederversammlung am 12.03.1985 ruhten dann allerdings die Aktivitäten hinsichtlich dem Bau einer Grill- und Schutzhütte. Der in dieser Versammlung neu gewählte Vorstand unter dem neuen Vorsitzenden Georg Roßricker hat sich erst der Sache wieder angenommen.

Nach etlichen Verhandlungsgesprächen mit der Eigentümerin aus Bayern konnte ein 2000 qm großes Grundstück an der „Buchley“ erworben werden. Nach langem Hin und Her versagte das Landratsamt in Simmern die Genehmigung, weil der Jagdpächter massive Einsprüche eingelegt hatte. Der Jagdpächter kaufte das Grundstück jedoch zu einem angemessenen Preis ab. Mit dem Erlös erwarb der Verkehrs- und Verschönerungsverein eine Parzelle „Auf der Mertesbach". Die Baugenehmigung wurde auch hier nicht erteilt. Sie scheiterte an den Auflagen bezüglich Umweltschutz und dem Anschlusszwang an die Kanalisation. Somit musste der Verein wieder von vorne anfangen und suchen. Nach etlichen Nachforschungen konnte die damalige Besitzerin der Parzelle des jetzigen Standortes in Ludwigshafen ausfindig gemacht werden, die nach mehrmaligem Schriftwechsel und vielen Telefonaten bereit war, auf einen Grundstückstausch mit dem VVV Bad Salzig einzugehen.

 

Durch Zukauf einer kleinen Parzelle konnte dann auch eine Verbindung zum mittlerweile ausgebauten "Weilerer Weg“ geschaffen werden. Im Nachhinein kann festgestellt werden, dass mit dem jetzigen Grundstück nicht nur das bessere Terrain sondern auch eine schönere Lage – Aussicht auf Bad Salzig, das Rheintal und die Feindlichen. Brüder – gefunden wurde.

 

Der Bau der Grill- und Schutzhütte konnte noch im 40. Jahr der Neugründung des VVV Bad Salzig begonnen werden. Am 06.05.1989 (40. Jahrestag) wurde im Rahmen einer kleinen Feier der Grundstein gelegt.

 

Die schriftlich festgehaltene Arbeitszeit betrug 1063 Stunden, wobei Zeiten für irgendwelche Gänge zu Behörden, Firmen und andere Institutionen sowie  für die zahlreichen Telefonate nicht mitgerechnet sind.

Der finanzielle Aufwand vom ersten Grundstückskauf bis zur Fertigstellung ergab eine beachtliche Summe. Das ging natürlich nicht ohne Hilfe! Durch den Rhein-Hunsrück-Kreis und die Stadt Boppard erhielt der VVV Bad Salzig einen Zuschuss. Auch im Rahmen des Brunnenfestes engagierten sich die verschiedensten Bad Salziger Vereine mit einem Zuschuss, woran übrigens auch ein Weinstand des VVV beteiligt war. Auch zahlreiche Privatpersonen packten beim Bau kräftig zu. Der Hüttenbau erfolgte ausschließlich in Eigenleistung und nahm deshalb auch erhebliche Zeit in Anspruch.

 

Am 11.04.1992 erfolgte dann die feierliche Einweihung. Hierzu konnten viele Gäste begrüßt werden, darunter der Bürgermeister der Stadt Boppard, Wolfgang Gipp, die benachbarten VVV’s, Vertreter der ortsansässigen Vereine sowie die geistlichen Herren Wezel und Aßmann, die die Einsegnung vornahmen. Eröffnet wurde die Feier durch den Musikverein Rheinklang unter Leitung von Alfons Volk mit einem Marsch, der den beziehungsreichen Titel trägt: „Auf zum Start".

__________________________________________________________________________________

Aktuelles zur Grill- und Schutzhütte "Auf dem Wolf"

In den folgenden Jahren erfreute sich die Grill- und Schutzhütte wachsender Beliebtheit. Auch aufgrund der idyllischen Lage direkt gegenüber den Burgen Sterrenberg und Liebenstein und mit phantastischem Blick in das Rheintal wird die Grill- und Schutzhütte Jahr für Jahr insbesondere in den Sommermonaten für Feierlichkeiten aller Art angemietet.

Aufgrund der Witterungseinflüsse und Nutzung in den zurückliegenden Jahren hat der Zahn der Zeit so stark an der Hütte genagt, dass in den Jahren 2003 und 2004 umfangreiche Sanierungsarbeiten erforderlich waren. So wurde unter anderem der Thekenbereich komplett umgestaltet und das Dach der Hütte und des Grills neu eingedeckt. Auch für die kommenden Jahre sind weit reichende Unterhaltungsarbeiten geplant, um die Attraktivität der Grill- und Schutzhütte langfristig zu gewährleisten. So ist unter anderem die Sanierung des Toilettenbereichs und die Neuanlegung des Außenbereichs beabsichtigt.

Aktuell verfügt die Grill- und Schutzhütte über einen großen Aufenthaltsraum mit angeschlossenem Thekenbereich sowie über einen WC-Bereich mit getrennter Damen- und Herren-Toilette. Auch der Außenbereich rund um die Hütte ist mit einer großen überdachten Grillanlage, einer Außentheke und mehreren Sitzgruppen mit Tischen und Bänken attraktiv gestaltet. Unmittelbar unterhalb der Grill- und Schutzhütte befinden sich zudem Parkmöglichkeiten auf dem Areal.

__________________________________________________________________________________

Zukünftig werden hier weitere Bilder eingestellt, die die Arbeiten an der Grillhütte dokumentieren.

August 2004 – Das Dach des Außengrill wird erneuert. Eric, Sohn des 1.Vorsitzenden begutachtet den Baufortschritt

 

Unser Wegewart Heinrich Bock und unser Hüttenwart Heinz Lehnard streichen die Balken für den Außengrill

 

Oktober 2009 - Komplettsanierung der Toilettenanlage • Entkernung der alten Struktur

 

Dezember 2009 -

 

Februar 2010 - Einziehen einer Decke über den Sanitär- u. Thekenbereich

 

März 2010 - Fertigstellung